Samstag, 7. Dezember 2019

Veränderte Streckenführung "Schleifer Kirchspiel"

Leute, die viel mit dem Fahrrad unterwegs sind, kennen den Radrundweg "Schleifer Kirchspiel". Dieser führt durch alle acht Dörfer des Kirchspieles: Lieskau, Groß Düben, Halbendorf, Trebendorf, Mühlrose, Mulkwitz, Rohne und Schleife.
Aufgrund des fortschreitenden Tagebaus fällt demnächst ein Teilstück der Route weg. Nun wurde die Streckenführung verändert. Zwischen Trebendorf und Mühlrose geht es nicht mehr den Schumich-Weg entlang, sondern jetzt an der Reinert-Ranch vorbei, dann den Schäferweg weiter und in Richtung Rohne. Zwischen Mulkwitz und Rohne gab es eine weitere Änderung.
Am jetzigen Mühlrose kommt man auf dieser Tour nicht mehr vorbei, wohl aber am neuen Ansiedlungsstandort in Schleife. Die Länge der Route ist durch die Änderung von 27 km auf etwa 29 km angewachsen.

Hier der Streckenverlauf im Geoportal:
https://gis-lkgr.de/lragr.aspx?permalink=1yoEfS8j



Trebendorf-Mühlroser-Nachrichten Nr. 63 (Dezember 2019)

Die Nummer 63 der "Trebendorf-Mühlroser-Nachrichten" ist erschienen. Die Ausgaben der "Trebendorf-Mühlroser-Nachrichten" und vom "Schleifer Informationsblatt Bergbau" sind identisch.


Inhalt:
  • Erster Spatenstich am Ansiedlungsstandort Mühlrose in Schleife
  • Bebauungsplan "Ansiedlungsstandort Mühlrose"
  • Stand der Erschließungsmaßnahmen
  • Rückbau Mühlrose
  • Vier neue Löschwasserteiche für die Gemeinde Schleife
  • Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr
  • Personalien Lausitz Energie Bergbau AG
  • Bürgersprechstunden

Freitag, 6. Dezember 2019

Erschließungsarbeiten (4)

In der Planstraße 3 ist die Regenentwässerung und die Abwasserleitung fertig, jetzt beginnen die Arbeiten der Telekom, der Erdgasversorgung sowie der Straßenbeleuchtung. Geplant ist die Fertigstellung als geschotterte Straße zur Nutzung für die Baustellenfahrzeuge. In der Planstraße 2 ist die Regenentwässerung fertig. Nach gegenwärtigem Stand können alle geplanten Arbeiten, sofern das Wetter es zulässt, ausgeführt werden.






Dienstag, 3. Dezember 2019

Einladung zur Senioren-Weihnachtsfeier

Am Samstag, den 07.12.2019 findet ab 14 Uhr im "Gasthaus zur Erholung" die Senioren-Weihnachtsfeier statt. Für ein kleines Unterhaltungsprogramm ist gesorgt.

Der Kultur- und Sportverein Mühlrose e.V.


Montag, 2. Dezember 2019

Sitzung des Ortschaftsrates Mühlrose im Dezember 2019

Die nächste öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Mühlrose findet am Donnerstag, den 05.12.2019 um 18.30 Uhr im Vereinshaus in Mühlrose statt.

Tagesordnung:
  1. Begrüßung durch den Ortsvorsteher
  2. Fragen und Änderungen zum Protokoll vom 07.11.2019
  3. Beschluss Sitzungstermine Ortschaftsrat Mühlrose für 2020
  4. Bericht zur Umsiedlung
  5. Informationen und Anfragen der Ortschaftsräte
  6. Informationen und Anfragen der Bürger
  7. Jahresrückblick

Sitzung des Gemeinderates Trebendorf im Dezember 2019

Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates Trebendorf findet am Mittwoch, den 04.12.2019 um 19.00 Uhr im „Haus der Vereine“ in Trebendorf statt.

Tagesordnung:
  1. Begrüßung durch den Bürgermeister
  2. Beratung und Beschluss über das vereinfachte Betriebsgutachten für den Kommunalwald
  3. Beratung und Beschluss über den Wirtschaftsplan Kommunalwald 2020
  4. Beratung und Beschluss über den Erschließungsvertrag
  5. Beratung und Beschluss über den Grundstückstauschvertrag
  6. Fragen und Änderungen zum Protokoll vom 09.10.2019 und 06.11.2019
  7. Bericht des Bürgermeisters
  8. Informationen des Ortschaftsrates
  9. Beratung und Beschluss zur Verwendung der Pauschale für den Ländlichen Raum
  10. Bericht über die Beteiligung 2018
  11. Bericht zum Stand Haushalt 2019
  12. Beschluss über die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan 2020
  13. Beratung und Beschluss über die Annahme und Verwendung von Spenden
  14. Beratung und Beschluss zur Vergabe von Beratungsleistungen zum Breitbandausbau
  15. Ankündigungsbeschluss zur 7. Satzung zur Änderung der Abwassersatzung
  16. Beratung und Beschluss über die Sitzungstermine 2020
  17. Information über in nicht öffentlicher Sitzung gefasster Beschlüsse
  18. Anfragen der Gemeinderäte
  19. Anfragen der Bürger

Sitzung des Gemeinderates Schleife im Dezember 2019

Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates Schleife findet am Dienstag, den 03.12.2019 um 19.00 Uhr im Saal des Sorbischen Kulturzentrums statt.

Tagesordnung:
  1. Begrüßung durch den Bürgermeister
  2. Protokollkontrolle vom 05.11.2019
  3. Bericht des Bürgermeisters
  4. Bericht zu Baumaßnahmen und Bergbau
  5. Beratung und Beschluss über den Wirtschaftsplan Kommunalwald 2020
  6. Beratung und Beschluss zur Auftragsvergabe Rohbauarbeiten Neubau Feuerwehrgerätehaus Rohne
  7. Beratung und Beschluss zur Auftragsvergabe Dacharbeiten Neubau Feuerwehrgerätehaus Rohne
  8. Ankündigungsbeschluss zur 4. Satzung zur Änderung der Abwassersatzung
  9. Bericht über die Beteiligung 2018
  10. Bericht zum Stand Haushalt 2019
  11. Beratung und Beschluss über die Benutzungs- und Entgeltordnung für gemeindliche Objekte
  12. Beratung und Beschluss über die Trennung der Kindertagesstätte "Pfiffikus" in Hort und Kindergarten
  13. Beratung und Beschluss über die Sitzungstermine 2020
  14. Information über in nicht öffentlicher Sitzung gefasster Beschlüsse
  15. Information der Ortschaftsräte
  16. Fragestunde für die Bürger
  17. Personalangelegenheiten (nicht öffentlich)

Sonntag, 1. Dezember 2019

Preis-Jule

Am Freitag rollten wieder die Würfel, eine Preis-Jule war durch die Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr angesetzt.






Einige Notizen zu Ende Gelände

  • Am Donnerstag erließ der Landkreis Görlitz eine Allgemeinverfügung zu einem Versammlungsverbot. Ende Gelände ging dagegen juristisch vor, die Klage wurde durch das Verwaltungsgericht abgewiesen.
  • Die Spreestraße wurde ab Freitag Nachmittag gesperrt
  • Am Kraftwerk Schwarze Pumpe findet am Freitag ein Familienfest statt, um ein Zeichen gegen mögliche Gewalt am Wochenende zu setzen.
  • Samstagvormittag: Ende Gelände ist im Tagebau Welzow und im Tagebau Jänschwalde, es werden Kohlegleise blockiert
  • Die Polizei zeigt überall in der Gegend Präsenz.
  • In Weißwasser gibt es eine Ende-Gelände-Mahnwache, ebenfalls soll es eine spontane Demo im Bereich der alten Minol-Tankstelle geben.
  • Zwischen Trebendorf und Weißwasser gibt es (vormittags) eine Mahnwache.
  • Am Nachmittag ist die Blockade in den Tagebauen Jänschwalde und Welzow Süd vorbei.
  • Am Sonntagvormittag beendet die Polizei ihren Einsatz. "Die Polizei begleitete am Samstag insgesamt vier Versammlungen in Weißwasser und Trebendorf, bei denen sich in Summe etwa 150 Personen zusammengefunden hatten. Diese demonstrierten für und gegen den Kohleabbau. Die Versammlungen verliefen ohne Störungen."

Freitag, 29. November 2019

Presse (91)

TAZ am 29.11.2019
Siedlung soll der Braunkohle weichen
Dorf unter
https://taz.de/Siedlung-soll-der-Braunkohle-weichen/!5641126/

Donnerstag, 28. November 2019

Allgemeinverfügung zum Verbot von Versammlungen

Allgemeinverfügung zum Verbot von Versammlungen unter freiem Himmel um die Tagebaue Nochten und Reichwalde sowie das Kraftwerk Boxberg

In den Gebieten 1, 2, 3 und 5, die gemäß folgender Beschreibung begrenzt werden und auf den Karten (Anlagen 1, 2 und 3) dargestellt sind, ist es für jedermann in der Zeit von Freitag, 29. November 2019, 00:00 Uhr bis Sonntag, 1. Dezember 2019, 24 Uhr verboten, öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel zu veranstalten oder daran teilzunehmen.
Die Allgemeinverfügung samt Karten:
https://www.kreis-goerlitz.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?item_id=852943&waid=392&modul_id=33&record_id=107238

Lausitzer Rundschau am 28.11.2019
Ende Gelände Kreis Görlitz verbietet Versammlungen an Tagebauen
https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/ende-gelaende-kreis-goerlitz-verbietet-versammlungen-an-tagebauen-41006530.html

Sächsische Zeitung am 28.11.2019
Landkreis Görlitz sagt jetzt "Ende Gelände"
Das Amt hat ein Versammlungsverbot unter freiem Himmel rund um die Tagebaue Nochten und Reichwalde sowie das Kraftwerk Boxberg erlassen.
https://www.saechsische.de/landkreis-goerlitz-sagt-jetzt-ende-gelaende-5145335.html

Brief des Beirates Umsiedlung Mühlrose an den Ministerpräsidenten Kretschmer

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmer,
sehr geehrter Damen und Herren der Koalitionsgespräche,

wir, die Bürgerinnen und Bürger aus dem sächsischen Ort Mühlrose mit 200 Einwohnern, wenden uns an Sie aus folgendem Grund. 

In direkter Ortsnähe wird seit mehr als 50 Jahren Braunkohle abgebaut (Tagebau Nochten). Dies war und ist mit jahrzehntelangen Belastungen und Beeinträchtigungen verbunden. Hierzu gehören Auswirkungen durch Staub, Kohleverladung im Ort, Lärm, Wegfall von Verkehrsverbindungen und dadurch erheblich verlängerte Rettungswege, Verlust von Infrastruktur u.a.m. Die Belastungen (insbes. Immissionswerte für Lärm und Staub) lagen bis in die 1990er Jahre weit über den aus heutiger Sicht verantwortbaren (aktuell geltenden) Grenzwerten.

Seit mehr als 15 Jahren haben wir in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, den Vertretern der Staatsregierung und dem Bergbauunternehmen nach Lösungen für die Zukunft unseres Ortes gesucht. Wir sind sehr froh und erleichtert, dass es nach erneuten Verhandlungen mit dem Bergbauunternehmen im vergangenen Jahr zu einer Einigung und am 28.03.2019 zu einem unterzeichneten Mühlrose-Vertrag gekommen ist, zu der Sie, sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmer anwesend waren.

Die ausführlichen Hintergründe zu einer sozialverträglichen Umsiedlung von Mühlrose sind in einer Petition erläutert, die wir im Januar 2019 an den Petitionsausschuss des Sächsischen Landtages gesendet haben.

Mit großem Befremden müssen wir nun feststellen, dass es bestimmte Parteien und Gruppierungen gibt, die dieses sehr gute Ergebnis für uns in Frage stellen und es möglicherweise jetzt wieder Gegenstand Ihrer Sondierungsgespräche wird. Wir erwarten, dass es bei dieser sehr sozialverträglichen und von einer übergroßen Mehrheit mitgetragenen Lösung bleibt.

Weiterhin möchten wir anmerken, dass die Ankündigungen zu den geplanten Aktionen des Bündnisses „Ende Gelände“ vom 29.11. bis zum 01.12.2019 im Lausitzer Revier für große Unsicherheit unter der Bevölkerung sorgt.

Unsere Bürgerinnen und Bürger wollen in Ruhe ihre eigene Lebensplanung in die Tat umsetzen, basierend auf dem Mühlrose-Vertrag von 2019 und ohne jegliche Einmischung von Außenstehenden.

Gern können wir uns dazu direkt vor Ort verständigen. Für ein Gespräch stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Sten Kowalick, Vorsitzender Beirat Umsiedlung Mühlrose
Enrico Kliemann, stellv. Vorsitzender Beirat Umsiedlung Mühlrose

Mittwoch, 27. November 2019

Amtsblatt November 2019

Das Amtsblatt für den November 2019 ist erschienen.


Inhalt zu Mühlrose:
  • Bericht des Bürgermeisters Gemeinde Schleife
  • Bericht des Ortschaftsrates Schleife
  • Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Schleife am 03.12.2019
  • Bericht des Bürgermeisters Gemeinde Trebendorf
  • Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Trebendorf am 04.12.2019
  • Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Mühlrose am 05.12.2019
  • Termine LEAG-Bürgersprechstunde
  • Demonstration vor dem Kanzleramt
  • Pressemittteilung des Regiebetriebes Abfallwirtschaft
  • Aufruf zum Billard-Spielen in Mühlrose

Das Amtsblatt ist als pdf.Datei auf der Internetseite der Gemeinde Schleife zu finden:
http://www.schleife-slepo.de

Dienstag, 26. November 2019

Ende Gelände

Seit einiger Zeit ist es bekannt, dass "Ende Gelände"  Ende November zu Protesten im Lausitzer Braunkohlerevier kommt.

Der Gemeinderat Trebendorf hat sich in seiner November-Sitzung gegen die Protestaktion von Ende Gelände ausgesprochen. Ebenso wurde das Thema im Gemeinderat Schleife angesprochen:
Kohle-Protestler sind in Schleife nicht willkommen
https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/ende-gelaende-kohle-protestler-sind-in-schleife-nicht-willkommen-40178585.html

Ende Gelände richtet einen Brief an "Anwohner*innen in der Lausitz":
„Auf keinen Fall richtet sich unser Protest gegen Sie, also gegen die Menschen, die in der Lausitz leben oder in der Kohleindustrie arbeiten. Das wollen wir auch mit diesem Brief ganz deutlich sagen. Für unsere Aktion haben wir uns daher auf einen gemeinsamen Aktionskonsens geeinigt.“
https://www.ende-gelaende.org/news/liebe-menschen-in-der-lausitz/

Die LEAG hat sich am 25.11. in einer Pressemitteilung zu den geplanten Aktionen geäußert:
https://www.leag.de/de/news/details/appell-an-kohlegegner-sicherheit-muss-gemeinsames-ziel-sein-1/

Die Polizei bereitet sich auf den Einsatz im Lausitzer Braunkohlerevier vor:
https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_69001.htm

Am 29.11.2019 findet ab 16 Uhr am Kraftwerk Schwarze Pumpe eine Demonstration "Wir sind laut für unsere Lausitz" statt.
https://www.lausitzrunde.com/index.php/aktuelles/65-aufruf-zur-teilnahme-wir-sind-laut-fuer-unsere-lausitz-29-11-19-16-uhr-kraftwerk-schwarze-pumpe


Foto-Fundstück von 2017

Montag, 25. November 2019

Adventsbasteln 2019

Die Mühlroser haben mit guter Laune und vielen Ideen schöne Geschenke für die Senioren des Ortes gebastelt, die zur Seniorenweihnachtfeier verteilt werden.